Originale bosnische Pita zubereiten

Marinko geschrieben von 

(6 Stimmen)
Originale bosnische Pita zubereiten Empfehlung

In Bosnien heißt es für junge Frauen, wenn du eine Pita machen kannst, dann bist du bereit zum Heiraten. Nun, für manche mag das ja genug  Ansporn sein, warum es sich lohnt dieses traditionelle Rezept zu beherrschen.

Pita machen ist nicht so einfach wie es ausschaut. In folgendem Text haben wir uns bemüht, Euch die wesentlichen Schritte zu beschreiben, wie eigentlich eine Pita entsteht.

Das Mehl wird mit dem Salz und Wasser vermischt und mit den Händen so lange geknetet, bis ein sehr glatter Teig entstanden ist. Der Teig wird anschließend zu einer Kugel geformt und in Frischhaltefolie gewickelt. Dann wird er etwa 30 Minuten stehen gelassen, damit er sich später leichter ausrollen lässt. Anschließend teilt man den Teig in vier etwa gleich große Teile. Diese werden auf der bemehlten Arbeitsfläche weiter geknetet und mit dem Nudelholz zu runden, flachen Teiglingen geformt.

Nun legt man die Teiglinge in Teller mit Öl und wendet sie darin. Dann deckt man sie mit Frischhaltefolie ab und lässt sie wieder für eine halbe Stunde so stehen. In der Zwischenzeit bereitet man die Hackfleischfüllung zu, indem man die Zwiebel in feine Stücke hackt, den Knoblauch auspresst und mit den Fleisch und den Gewürzen gut vermischt. Natürlich kann man die Pita vegetarisch füllen wie z.B. Käse , Spinat, Äpfel oder Hackfleich , dem Geschmack und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Nun kommt die eigentliche Herausforderung, die das Pita Rezept so schwierig macht. Nämlich aus dem Teig einen dünnen Blätterteig zu zupfen und zu ziehen! Der Blätterteig sollte wirklich sehr dünn und fast schon transparent sein. Und natürlich sollte er beim Ausrollen auch nicht einreißen. Da muss mann schon zaubern können! 

 

Mehr in dieser Kategorie: « Kafa

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.